Medienbericht zur Stomaberatung der Spitex See/Lac

06.12.2018

Das Thema künstlicher Darmausgang ist mit Tabus und Vorurteilen behaftet und treibt viele Betroffene in die soziale Isolation. Dem möchte die Spitex See/Lac entgegenwirken.

Der Spitex See/Lac ist es ein Anliegen, Stomaträgerinnen und -träger zu unterstützen und Fragen zu beantworten. Im Porträt, das im Anzeiger von Kerzers und im Murtenbieter erschienen ist, kommen Catharina Jansen Lerf als Betroffene und die Stomaberaterin der Spitex See/Lac Magdalena Wenger Tschannen zu Wort.

Sie finden den Artikel nachstehend als Download.

Zurück